Opferbefragungen In Deutschland

Opferbefragungen in Deutschland PDF
Author: Felix Feldmann-Hahn
Publisher:
ISBN: 9783862935192
Size: 36.43 MB
Format: PDF, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 222
View: 2165

Get Book



Book Description:

Kriminologie Zwischen Grundlagenwissenschaften Und Praxis

Kriminologie zwischen Grundlagenwissenschaften und Praxis PDF
Author: Jörg-Martin Jehle
Publisher:
ISBN: 9783930982875
Size: 45.92 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Criminology
Languages : de
Pages : 426
View: 5102

Get Book



Book Description:

Mehr Pr Vention Weniger Opfer

Mehr Pr  vention   weniger Opfer PDF
Author: Erich Marks
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3942865270
Size: 74.34 MB
Format: PDF, Docs
Category : Crime prevention
Languages : de
Pages : 372
View: 4140

Get Book



Book Description: Der 18. Deutsche Präventionstag fand am 22. und 23. April 2013 unter der Schirm-herrschaft der Ministerpräsidentin des gastgebenden Bundeslandes Nordrhein-Westalen, Hannelore Kraft in der Stadthalle Bielefeld statt. Dieser Dokumentationsband enthält zum einen die Schriftfassungen der Vorträge zum Schwerpunktthema des 18. Deutschen Präventionstages „Mehr Prävention – weniger Opfer“. Zum andern gibt die Dokumentation einen Überblick über den ge-samten Kongress und enthält das Kongressgutachten sowie die ausführliche Kon-gressevaluation.

Zeitschrift F R Die Gesamte Strafrechtswissenschaft

Zeitschrift f  r die gesamte Strafrechtswissenschaft PDF
Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 40.12 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Criminal law
Languages : de
Pages :
View: 3897

Get Book



Book Description:

Dunkelfeldstudien Im Vergleich

Dunkelfeldstudien im Vergleich PDF
Author: Karlhans Liebl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658276819
Size: 58.27 MB
Format: PDF, Docs
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 188
View: 1148

Get Book



Book Description: In diesem Band werden neben der Darstellung der bisher durchgeführten und veröffentlichten Forschungen zum Thema Dunkelfeld Ergebnisse von Untersuchungen vorgestellt, die auf einheitlicher Basis in zwei Bundesländern, Hessen und Sachsen, durchgeführt wurden und somit vergleichbare Ergebnisse aufzeigen. Damit bietet dieser Vergleich auch hinsichtlich der methodischen Fragen bei solchen Untersuchungen interessante Ansatzpunkte. In einer abschließenden Bilanz mit anderen in den letzten Jahren durchgeführten Untersuchungen werden unterschiedliche Ergebnisse hinterfragt und auf methodische Probleme bei der Befragung hingewiesen, wodurch für zukünftige Erhebungen wertvolle Hinweise abgelesen werden können. Der Inhalt · ​Zur Dunkelfeldforschung in Deutschland · Anfänge der Dunkelfeldforschung in Deutschland · Grundlagen des Vergleichs: Die Untersuchungen in Sachsen 2014 und Hessen 2016 · Synopse und Vergleich der Einzelergebnisse von Sachsen 2014 mit Hessen 2016 · Aspekte der Viktimisierung – Eine Zusammenfassung · Kriminalitätsfurcht, Freizeitverhalten und Viktimisierungsaspekte · Viktimisierung und ihre Auswirkungen auf das Freizeitverhalten · Bewertung des Vergleichs unter Einbeziehung der Ergebnisse anderer Untersuchungen Der Autor Dr. Karlhans Liebl war Professor für Kriminologie an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg/Oberlausitz.

Kriminalsoziologie

Kriminalsoziologie PDF
Author: Dieter Hermann
Publisher: Nomos Verlag
ISBN: 3845271841
Size: 53.38 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 494
View: 407

Get Book



Book Description: Die Kriminalsoziologie liegt an der Schnittstelle zwischen mehreren Wissenschaftsdisziplinen. Sie behandelt ein Feld, in dem das Thema Kriminalität im Kontext von Gesellschaft und Individuum aus verschiedenen Perspektiven und mit unterschiedlichen Methoden thematisiert wird. Aktuelle Forschungen aus den Kerndisziplinen der Kriminologie und Soziologie sind oftmals mit Fragestellungen aus der Psychologie, Rechtswissenschaft, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaft, Theologie und Philosophie verknüpft. Diese Vielfalt hat eine bunte Forschungslandschaft erzeugt, die bislang nicht umfassend dargestellt wurde. Das Handbuch soll dies für ausgewählte Themengebiete leisten. Dazu stellen Expertinnen und Experten eines Fachgebiets ihre aktuellen Forschungsthemen systematisch und umfassend vor. Neben der Aufarbeitung des aktuellen Diskussions- und Forschungsstands liegt ein zusätzlicher Schwerpunkt auf der Präsentation eigener Studien, wobei großer Wert auf eine sehr gute Verständlichkeit gelegt wurde. Mit Beiträgen von Dirk Baier, Thomas Bliesener, Andreas Böttger, Hans-Bernd Brosius, Kai Bussmann, Frieder Dünkel, Stefanie Eifler, Peter Graeff, Volker Grundies, Dieter Hermann, Helmut Hirtenlehner, Dina Hummelsheim-Doss, Hans-Jürgen Kerner, Anna Sophie Kümpel, Heinz Leitgöb, Eva Link, Christiane Micus-Loos, Saskia Niproschke, Dietrich Oberwittler, Christina Peter, Andreas Pöge, Daniela Pollich, Jost Reinecke, Debbie Schepers, Sonja Schulz, Daniel Seddig, Klaus Sessar, Mark Stemmler, Holger Stroezel, Helmut Thome, Angelika Treibel, Christian Walburg, Susanne Wallner, Melanie Wegel, Per-Olof H. Wikström, Michael Windzio.

Nochmals Hoyerswerda

Nochmals Hoyerswerda PDF
Author: Anton Sterbling
Publisher:
ISBN:
Size: 68.17 MB
Format: PDF, Docs
Category : Crime
Languages : de
Pages : 153
View: 4844

Get Book



Book Description:

Kriminologie Und Medizinrecht

Kriminologie und Medizinrecht PDF
Author: Herbert Schiller
Publisher: C.F. Müller GmbH
ISBN: 9783811488878
Size: 57.97 MB
Format: PDF, Docs
Category : Law
Languages : de
Pages : 376
View: 4518

Get Book



Book Description:

Risiken Der Sicherheitsgesellschaft

Risiken der Sicherheitsgesellschaft PDF
Author: Marcel Alexander Niggli
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3942865327
Size: 57.21 MB
Format: PDF
Category : Fiction
Languages : de
Pages : 540
View: 1415

Get Book



Book Description: Die 13. Tagung der Kriminologischen Gesellschaft (KrimG) widmete sich dem Thema „Risiken der Sicherheitsgesellschaft – Sicherheit, Risiko und Kriminalpolitik“ und zog etwa 160 Teilneh-merinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Freiburg i. Üe. Die Thematik ist von höchst aktueller Relevanz, verschiebt sich doch der Fokus von der Repression hin zur Prävention, wobei sich die Grenzen zwischen Straf- und Polizei-, bzw. Straf- und Verwaltungsrecht zunehmend verwischen. Die Tagung bestand aus einer Mischung von Plenarvorträgen und Vorträgen in Panels, die das Spektrum der kriminologischen Forschungsfelder abdeckten. Von der Sanktionspraxis hin zu Polizei und Strafverfolgung, über Prävention und Ätiologie, Dunkelfeldbefragung in Deutschland 2012, Wirtschaftskriminalität, Strafvollzug sowie Jugend und Alter, Suizid, Sicherheitsgesellschaft und Kriminalpolitik, Massnahme- bzw. Massregelvollzug, Täter und Opfer, Umgang mit Unsicherheiten und Fehlern, Entlassung aus dem Vollzug und einzelnen Delikten. Der vorliegende Band enthält in etwa die Hälfte aller Beiträge (Plenar- und Panelvorträge), wobei die meisten der nun vorliegenden etwa 30 Vorträge für die Drucklegung überarbeitet wurden. Zudem finden sich im Band auch die Laudationes für die Beccaria-Preisträger.